Jahreszeiten in Uruguay

Wer den Frühling mag ist richtig in Uruguay. Hier gibt es ihn nach meiner Erfahrung zweimal!

gauchos in winter

Gauchos im Winter

Zuerst einmal nach einem Winter, in dem es in nur wenigen Nächten Frost gab, so dass in der Früh bei Sonnenaufgang die Gräser mit einem weißen Film überzogen in der Sonne glitzern, sonst aber durchaus angenehme Temperaturen hat. Meist sind es tagsüber im Winter um die 10 bis 15 Grad, es ist aber durchaus möglich, dass man im Hochwinter eine Periode erwischen kann mit Temperaturen um die 30 Grad! Yeah baby, so lässt sich der Winter aushalten!! In jedem Fall ist er kühl genug, dass die Laubbäume fast alle ihre Blätter abwerfen. Bäume wie der hier häufig vorkommende Eukalyptus, oder die in hellem grün erstrahlende Anacauita nicht…

Der Frühling danach hat zwar in der Nacht noch kühle Temperaturen, tagsüber ist es aber so richtig angenehm. Man merkt das Wetter gar nicht. Es “ist” einfach. Man ist draussen, es ist einem nicht kalt, man schwitzt nicht, sondern kann einfach tun und lassen was man will, ohne sich Gedanken übers anziehen zu machen. Es regnet auch nicht besonders häufig, jedoch gibt es genug Wasser, auch unterirdische Wasserreserven, die zu den ergiebisgten der Welt zählen!

Während dieser Zeit sprießt und wächst es überall, üppigst und in voller Pracht, in dieser Zeit erwacht die Natur explosionsartig.

Wir als geübte Europäer – MItteleuropäer um genau zu sein –  denken uns nun: herrlich, wenns schon im Frühling so sprießt und schießt, wie wird das erst im Sommer wachsen…. falsch, sehr falsch! Im Sommer ist es heiß. Es regnet meist nicht oder so gut wie gar nicht. In der Nacht ist es zwar meist angenehm frisch, sodass man als Mitteleuropäer eigentlich keine Klimaanlage braucht, aber unter tags kann es schon mal für ein paar Stunden an die 40 Grad bekommen. Und das schätzen die Pflanzen meist nicht besonders…. heisst: sie wachsen nicht. Stagantion im Sommer…. Für mich völlig neu. Heute habe ich mit einem Deutschen gesprochen, Walter, der schon seit fast einem halben Jahrhundert mit seiner Frau zusammen in Colonia del Sacramento lebt,  der mir sagte: “Du musst alles, was du in Mitteleuropa für den Sommer ansähst, hier im Winter pflanzen, damit du es im frühen Frühling erntest, danach verbrennt es und wächst nicht mehr.”

beach in Uruguay

Strand in Uruguay

Aber jetzt, nach dem Sommer, setzt wieder der Frühling ein; jetzt sprießt es wieder, die Temperaturen sind so richtig angenehm und es macht so richtig Spaß, draussen zu sein, am Strand spazieren zu gehen, draussen zu arbeiten, sich in der noch größtenteils völlig intakten Natur aufzuhalten und sich einfach zu denken:

ES IST SOOOO SCHÖN; HIER ZU SEIN!